Kampfkunstschule_Poing_Papierstruktur%25

Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung in Poing

Ich liebe was ich mache. Kampfkunst aus Leidenschaft.

Awi Rosenzweig

"Im Alter von sechs Jahren sammelte ich erste Erfahrungen in der japanischen Kampfsportart Judo. Da mich das Training im Verein und der permanente Körperkontakt nach drei Jahren nicht mehr begeisterte, machte ich mich  auf die Suche nach einer passenderen Kampfkunst.

Im damaligen Taekwon-Do Center Zorneding von Angela Stadler fand ich perfekte sportliche Bedingungen für meine weitere Entwicklung in der Kampfkunst. Mit den spektakulären Kicks und den dynamischen Bewegungsabläufen entsprach Taekwondo genau meinen Vorstellungen. Der faire und höfliche Umgang im Unterricht und die klaren Regeln gaben mir Selbstvertrauen und Sicherheit auf dem Weg ins Erwachsenenalter. Das tägliche Training und die Teilnahme an Lehrgängen und Turnieren machten einen zielstrebigen und ausgeglichenen Schüler aus mir.

Nach einer kurzen Unterbrechung während meiner Berufsausbildung nahm ich im Jahr 2004 das Training unter dem neuen Zornedinger Schulleiter und Taekwondo-Lehrer Sebastian Pitsch wieder auf. Innerhalb kürzester Zeit wurde die Kampfkunst zum festen Bestandteil meines Lebens. In regelmäßigen Abständen hatte ich die Möglichkeit meine Danprüfungen bei einem der bekanntesten Lehrer im traditionellen Taekwon-Do abzulegen. Meister Kwon, Jae-Hwa beeindruckt mich noch heute durch seine körperliche und mentale Fitness.

Durch meine Lehrer und die vielen positiven Erfahrungen in den Kampfkünsten, entstand mein Wunsch selbst zu unterrichten und eine eigene Schule zu leiten. Anfangs gründete ich im Jahr 2012 eine eigene Abteilung für Taekwon-Do in einem der größten Sportvereine Poings. Nach meiner Ausbildung zum Taekwondolehrer bei Sebastian Pitsch in Zorneding und nachdem ich bereits zwei Jahre Erfahrungen im Unterrichten der eigenen Taekwon-Do Abteilung sammeln konnte, eröffnete ich im Jahr 2014 meine eigene Kampfkunstschule in Poing. Mein Wissen im Bereich der Trainings- und Bewegungslehre ermöglichen mir einen optimal abgestimmten Kampfkunst-Unterricht für Erwachsene, Jugendliche und Kinder."

IV.DAN, Taekwon-Do

RosenzweigAwi_Taekwondo_Riem_0139.jpg
Stempel.png

"Taekwondo begeistert mich seit Tag eins. Die Bewegungsvielfalt und -ästhetik und die Schulung der mentalen Stärke und des Charakters sind einzigartig. Mich hat die Kampfkunst in allen Lebenslagen immer einen Schritt weitergebracht. Darum habe ich mich entschieden Taekwondo an meine Mitmenschen weiterzugeben und zu unterrichten."

- Awi Rosenzweig

Kampfkunstschule_Poing_Papierstruktur%25
enzo_blue.png

Ensō

Das Ensō (円相 Kreis) ist ein Symbol aus der japanischen Kalligraphie, welches in enger Verbindung mit dem Zen-Buddhismus steht.

Ensō stellt einen Moment dar, in dem das Bewusstsein frei ist und Körper und Geist nicht in ihrem Schaffensprozess eingeschränkt werden.

Ich habe es mir als Lehrer zur Aufgabe gemacht den Kreis niemals zu schließen, jeden Tag weiter an mir zu arbeiten und somit einen Beitrag für ein zufriedenes und ausgeglichenes Leben meiner Schüler leisten zu dürfen.